Beschlagene Hochdachfenster

Mit der Zeit beschlagen die doppelten Kunststofffenster im Hochdach von innen. Zum Trocknen habe ich von innen unten links und oben rechts jeweils ein Loch mit ca. 5 mm Durchmesser gebohrt. In eine Bohrung wird ein passender Kuststoffschlauch gesteckt, der über einen angefertigten Adapter mit einem Staubsauger verbunden ist. Bei möglichst geringer Luftfeuchtigkeit läßt man den Staubsauger mit niedriger Leistung etwa eine halbe Stunde laufen, und die Scheibe ist wieder trocken. Anschließend werden beide Löcher mit Tesafilm verschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.